Karitatives Einstimmen auf die Weihnachtszeit

Vor vielen Jahren hatte der leidenschaftliche Musiker Georg Astenwald die Idee, in der Adventzeit in einer Innsbrucker Kirche ein Benefizkonzert unter dem Titel „Weihnachten in den Bergen“ zu Gunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher zu veranstalten. Gemeinsam mit seiner Frau Martina – zuständig für Organisation, Management und PR – und freundlicher Unterstützung von Licht ins Dunkel wurde das Projekt gestartet. Damals hätte noch niemand gedacht, dass die Aktion wiederholt und im Laufe der Jahre sogar zur Tradition werden würde.

Auch das Konzert im Dezember 2019 im Dom zu St. Jakob war wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft. Georg Astenwald, Franz Posch und die Innbrüggler, Harald Oberlechner, die Matreier Sängerinnen, die Sunnseitigen, Veronika Mair und Domkapellmeister Christoph Klemm gestalteten ein weihnachtliches Programm. Die Moderation übernahm Sabine Amhof, Bischof Hermann Glettler brachte den BesucherInnen das Thema „Krankheit und Bedürftigkeit“ in stimmigen Worten nahe. Letztendlich konnte die großartige Spendensumme von 19.686,- Euro zu Gunsten des alljährlich stattfindenden „Insel-Camps 8-17“ an die ÖKKH übergeben werden.

Im Sommer 2019 haben Martina und Georg Astenwald das "Insel-Camp 8-17" zum ersten Mal besucht und waren sich einig: „Es war sehr beeindruckend und berührend, die Kinder und Jugendlichen persönlich kennenzulernen!“.

 

Georg und Martina Astenwald mit Bischof Hermann Glettler

Abbildung:
Georg und Martina Astenwald mit Bischof Hermann Glettler

(c) Weihnacht in den Bergen 2020

Alle aktuellen News zeigen