Together Strong. Together Ahead.

Dieses Motto, das für „Teamwork, Zusammenhalt und Collaboration“ steht, wurde bei der heuer bereits zum 6. Mal veranstalteten Tour de Schindler über die Grenzen fünf europäischer Länder getragen.


Motivierte MitarbeiterInnen des internationalen Unternehmens Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH gingen für die anspruchsvolle Charity-Rad-Tour jeweils in Deutschland, Österreich, Belgien, Italien und Frankreich an den Start und trafen einander in Basel, um von dort am 2. September die letzte der fünf Streckenetappen nach Ebikon gemeinsam zu bestreiten. Insgesamt haben die Sportler eine Distanz von stolzen 1.100 km und 13.000 hm bewältigt, um ihr Ziel zu erreichen.


Seit 2014 wurden von der Schindler Gruppe bereits unglaubliche CHF 200.000,- für den guten Zweck gespendet. Heuer übergab Andreas Hausleitner, Mitglied der Geschäftsleitung der Wiener Niederlassung, den großartigen Betrag von EUR 4.000,- an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe. Er wurde auf ausdrücklichen Wunsch der TeilnehmerInnen der Tour de Schindler den psychosozialen Nachsorge-Projekten für krebskranke Kinder und Jugendliche gewidmet.

 

Die motivierten SportlerInnen am Start

Abbildung:
Die motivierten SportlerInnen am Start

(c) Schindler GmbH 2019

Alle aktuellen News zeigen