Hays unterstützt von Krebs betroffene Jugendliche auf dem Weg zurück ins Leben

An Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in eine gesunde und selbstbestimmte Zukunft zu unterstützen, ist bereits seit Jahren eine Herzensangelegenheit von Hays in der DACH-Region. So überreichte Mark Frost, Geschäftsführer von Hays Österreich, der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe auch heuer wieder einen Scheck  (über die großzügige Summe von 7.500,- Euro !), um damit das Insel Camp 16 – 20 mitzufinanzieren.

In diesem Camp haben aktuell und ehemals an Krebs erkrankte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren die Möglichkeit, sich in der Gruppe über die Krankheit und ihre Folgen auszutauschen. Begleitet von erfahrenen PsychologInnen und PädagogInnen verbringen die Betroffenen nicht nur unbeschwerte Tage, sondern knüpfen auch Kontakt zu den Survivors.

„Kinder sind unsere Zukunft. An Krebs erkrankte Kinder sind Kämpfer, die man auf ihrem Weg zurück ins Leben unterstützen sollte“, begründet Mark Frost sein Engagement, über das sich Anita Kienesberger sehr freut: „Hays ist seit vielen Jahren ein enorm wichtiger Partner für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe. Das Unternehmen leistet einen wertvollen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung unserer Nachsorgecamps. Besonders schätze ich auch die angenehme, persönliche Gesprächsebene mit den MitarbeiterInnen von Hays, bei denen man spürt, dass ihnen das Thema sehr am Herzen liegt.“

Herzlichen Dank für die treue Unterstützung!

 

Mark Frost (GF, Hays Österreich) und Anita Kienesberger (GF, ÖKKH)

Abbildung:
Mark Frost (GF, Hays Österreich) und Anita Kienesberger (GF, ÖKKH)

(c) Hays 2019

Alle aktuellen News zeigen