2 Räder, 10 Stunden, 540 Kilometer: Ingram Micro Bikeathon 2019 zu Gunsten der ÖKKH

Länderübergreifend radfahren für den guten Zweck hieß es am 17. Jänner beim Technologiekonzern Ingram Micro an gleich mehreren europäischen Standorten -- beim großen „Bikeathon 2019“!
So traten auch im österreichischen Office in Wien die MitarbeiterInnen bei schwungvoller Musik und unter dem kräftigen Beifall der KollegInnen in die Pedale, um auf Ergometern mit den anderen Standorten um die Wette zu radeln.

Im Vordergrund stand dabei der karitative Gedanke. Jede Niederlassung wählte ein nationales Projekt aus, welches sie mit den gesammelten Spenden unterstützen wollte. Das Team von Ingram Micro Österreich, dem das Wohl von Kindern besonders am Herzen liegt, entschloss sich dazu, für die Projekte der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe zu spenden.

Mittels Videoscreen waren die TeilnehmerInnen aus ganz Europa miteinander verbunden und konnten sich so beim Radeln gegenseitig live verfolgen.

Neben einer ordentlichen Portion Bewegung und Spaß wurde beim Bikeathon die großartige Spendensumme von insgesamt 2.600 Euro erzielt, die Florian Wallner (Vice President and Chief Country Executive ACH) im März persönlich an die ÖKKH übergab.

Dem gesamten Team von Ingram Micro, allen fleißigen SportlerInnen und SpenderInnen ein ganz herzliches Dankeschön!
Ihre Spende ist eine wertvolle Unterstützung für unsere Arbeit und hilft uns maßgeblich bei der Umsetzung adäquater (Nachsorge-)Projekte für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien.



Und hier gibt’s noch ein kleines Stimmungsvideo vom Event! :-)

 

Florian Wallner, Vice President and Chief Country Executive ACH, überreichte die großzügige Spende über 2.600,- Euro persönlich

Abbildung:
Florian Wallner, Vice President and Chief Country Executive ACH, überreichte die großzügige Spende über 2.600,- Euro persönlich

(c) Ingram Micro 2019

Alle aktuellen News zeigen