RLB-Mitarbeiter zeigen Herz für Kinder-Kres-Hilfe

Bei der diesjährigen Adventfeier der RLB wurde ein Spendenrekord über 26.500,-- Euro aufgestellt. Nahe bei den Menschen zu sein, ist für die Raiffeisen mehr als nur ein Werbeversprechen. Seit vielen Jahren engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen-Landesbank Tirol für Menschen, die Unterstützung brauchen. "Egal ob es Kinder sind, die unter der Armutsgrenze leben, oder Menschen , die durch Unwetter in Not geraten sind, immer dann, wenn andere Unterstützung brauchen, versuchen unsere Mitarbeiter zu helfen", berichtet Dr. Johannes Ortner, Vorstandsvorsitzender der RLB Tirol. Bei der Raiffeisen-Adventfeier, die heuer ganz dem Thema Hoffnung gewidmet war, stellt Johannes Ortner gemeinsam mit Astrid Thaler vom Vorstand der Kinder-Krebs-Hilfe Tirol das Engagement der Hilfsorganisation vor. "Alles wird bedeutungslos, wenn man nur auf ein Morgen hoffen kann", sagte Ortner in einer berührenden Weihnachtsansprache. Die 350 Mitarbeiter und die Bank zweigten ein großes Herz und unterstützten den Verein mit 26.500,-- EURO. Beeindruckt von der Großzügigkeit der Mitarbeiter und der Stimmung bei der Adventfeier der Raiffeisen-Landesbank Tirol zeigte sich Astrid Thaler. Sie nahm den Scheck von Dr. Johannes Ortner entgegen. Der von den Mitarbeitern gespendete Betrag wurde von der RLB Tirol verdoppelt. Zusätzlich zum finanziellen Beitrag übergab die RLB einen Fussballtisch und dutzende Emojis, die am Christbaum der heurigen Adventfeier hingen. "Es soll ein Zeichen dafür sein, die Freude am Leben und Hoffnung nicht aus den Augen zu verlieren", so Ortner.

Vielen Dank der Raiffeisen-Landesbank Tirol und den spendierfreudigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!!

 

 

(c) Franz Oss Innsbruck 2018

Alle aktuellen News zeigen