Magna Powertrain spendet für den guten Zweck

Die Magna Powertrain Standorte Engineering Center Steyr in St. Valentin und Traiskirchen veranstalteten im Jahr 2018 zwei sportliche Challenges, die einerseits das Gruppengefüge über zwei Standorte hinweg, als auch die Bewegung der Mitarbeiter förderte.

Die Mitarbeiter waren dabei aufgerufen, alle ihre körperlichen Aktivitäten wie Laufen, Radfahren, Schwimmen, aber auch Gartenarbeit aufzuzeichnen, um so gemeinsam jene Strecke zu absolvieren, die notwendig wäre, um all ihre Kunden weltweit zu besuchen. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Ziel erreicht -- als Belohnung kommen pro Bewerb 2.000 Euro der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe zu Gute. Ebenso wurde das Preisgeld gespendet, das die Unternehmensleitung den MitarbeiterInnen für die gemeinsame Aktivität zur Verfügung stellte. Von Karsten Henk und Gerhard Papitsch (Geschäftsführer des Engineering Center Steyr), Barbara Polly (HR), Klaus Raggl (Initiator der Challenge) sowie Thomas Niedermayr (erfolgreicher Teilnehmer der Challenge) wurden die Spenden in Höhe von insgesamt 4.300,- Euro an ÖKKH-Präsident Wilhelm Dibon und Geschäftsführerin Anita Kienesberger in St. Valentin übergeben.

Die ÖKKH freut sich wahnsinnig über den sportlichen Einsatz und bedankt sich vielmals bei Magna Powertrain und bei allen ehrgeizigen TeilnehmerInnen der Bewegungschallenge! 

 

Offizielle Spendenübergabe am Standort St. Valentin

Abbildung:
Offizielle Spendenübergabe am Standort St. Valentin

(c) MAGNA 2018

Alle aktuellen News zeigen