Abschied nehmen von Lisbeth Seka

Wir trauern um Lisbeth Seka, die ganz plötzlich und sehr früh aus dem Leben gerissen wurde. Ihr Tod steht in keinem Zusammenhang mit ihrer Krebserkrankung.

Trotz ihres kurzen Lebens hat Lissy viel Wertvolles geschaffen. Mit purer Herzlichkeit und Natürlichkeit engagierte sich Lisbeth für die Anliegen der Survivors Österreich, startete gemeinsam mit anderen 2011 eine regionale Survivors-Gruppe für die Steiermark und war stets bei Survivors Aktivitäten in Österreich und über die Grenzen hinaus dabei - angefangen beim jährlichen Sommerfest bis hin zur Großglocknertour und Regenbogentour.

Eine ganz wichtige Stütze war Lissy für PatientInnen: seit 2011 begleitete sie junge KrebspatientInnen auf der kinderonkologischen Station in Graz, machte ihnen Mut und hörte ihnen zu. Es freut uns sehr, dass viele krebskranke Kinder und Jugendliche die Möglichkeit hatten Lissy kennenzulernen und sich mit ihr auszutauschen.

Traurig darüber, dass Lissy so früh von uns gegangen ist, dankbar dafür, sie gekannt zu haben und an ihrem Engagement für Survivors und PatientInnen teilgenommen zu haben, senden wir Lissys Familie und all ihren nahestehenden Personen unser aufrichtiges Mitgefühl.

 

(c) 2015

Alle aktuellen News zeigen