Europaweites Treffen der Kinder-Krebs-Hilfe Organisationen

Von 8. bis 10. Mai 2015 fand das sechste Europatreffen der Internationalen Kinder-Krebs-Hilfe statt (CCI, Childhood Cancer International). Ganz nach dem Leitgedanken gemeinsam mehr bewirken zu können, stand das Europatreffen unter dem Motto „Alone we can make some difference, but together, we can make sustainable changes“. 99 Eltern, Survivors und engagierte MitarbeiterInnen von regionalen und nationalen Kinder-Krebs-Hilfe Organisationen aus 23 Ländern waren beim Europa Treffen in Malmö (Schweden) dabei.

Das Programm der zwei Tage war prall gefüllt mit einer Vielzahl von Beiträgen: So standen unter anderem die Präsentation von laufenden EU-Projekten, von nationalen Kinder-Krebs-Hilfe Aktivitäten wie zum Beispiel die Ergebnisse eines Theaterworkshops und einer Musiktherapie der beiden Organisationen aus Luxemburg oder die Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation der Camps in Barretstown in Irland am Programm. Ins Programm Eingang fand das österreichische Berufsberatungsprojekt „Jugend und Zukunft“ und das neue EU-Projekt „Create Your Future“, welches von Sabine Karner präsentiert wurde und auf großes Interesse unter den TeilnehmerInnen stieß.

Ein großer Diskussionspunkt unter den TeilnehmerInnen war die Notwendigkeit an politischer Unterstützung von Seiten der Kinder-Krebs-Hilfe Organisationen hinsichtlich gesundheitsbezogener Themen – sei es für die Implementierung des Survivorship Passes um Survivors in Europa eine adäquate Langzeit-Nachsorge zu bieten oder für die Zulassung von neuen Medikamenten in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

Neben den österreichischen Organisatorinnen, Anita Kienesberger und Sabine Karner, war es sehr erfreulich, dass mit Agnes Stark, Ingrid Kepplinger und Zuzana Tomasikova noch weitere VertreterInnen aus Österreich beim Treffen waren.

Einen ausführlicheren Bericht zum Europatreffen gibt es auf der CCI Website, dort sind auch alle Präsentationen zum Download verfügbar. Im nächsten Jahr wird Belgrad (Serbien) Austragungsort des Europaweiten Treffens sein.
 

 

(c) 2015

Alle aktuellen News zeigen