Start der Mut-Perlen-Aktion auf der onkologischen Kinderstation in Innsbruck

Julian und seine Mama konnten es kaum erwarten. Jede Mut-Perle soll eine kleine Belohnung für die jungen Patienten auf der Kinderkrebsstation auf dem Weg durch die oftmals sehr lange andauernde Therapie sein. Natürlich hat jede Perle ihre Bedeutung  und steht für eine bestimmte Behandlung oder Intervention. Julians Mutter hat gefädelt und gefädelt und somit ist dieses einmalige Kunstwerk entstanden. Es gleicht natürlich keine Kette der anderen.

Mehr Information zur dieser Aktion finden Sie auf dieser Homepage!

 

(c) 2014

Alle aktuellen News zeigen