ECDL für krebskranke Kinder und Jugendliche

Am 11. April dieses Jahres wurde wieder zur feierlichen Zertifikatsverleihung in den Kuppelsaal der Technischen Universität Wien geladen. An zwanzig AbsolventInnen wurde das begehrte ECDL-Zertifikat verliehen und Anita Kienesberger, Geschäftsführerin der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe, präsentierte den zahlreich erschienen Gästen einen Rückblick auf zehn Jahre ECDL. Ihr ganz besonderer Dank galt Eugen Mühlvenzl, der sich demnächst in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden wird und in all den Jahren viel zum Erfolg des ECDL-Projektes beigetragen hat.

Der Grundgedanke des ECDL-Projektes ist, den Genesungsprozess krebskranker Kinder und Jugendlicher positiv zu beeinflussen. Durch die Beschäftigung mit einem klinikfremden Thema und den Treffen mit Schulungspersonen ergeben sich ganz neue Situationen und Kontakte, die Betroffene ihren Blickwinkel ändern lassen: Weg von der Erkrankung, hin zu einer möglichen beruflichen Zukunft.
 

 

Zertifikatsverleihung 2011

Abbildung:
Zertifikatsverleihung 2011

(c) OGC 2011

Alle aktuellen News zeigen