Wochenende für Eltern und Familien, deren Kind verstorben ist

Ein Familienmitglied nach einer langen Erkrankung zu verlieren ist eine der schmerzlichsten Erfahrungen, die Eltern und Geschwister machen können. Meist tut es gut, Menschen zu treffen, die Ähnliches erlebt haben. Austausch und gegenseitige Unterstützung stärken im Umgang mit dieser Erfahrung. Eine gelebte Trauer ermöglicht es, die durch den Tod erlittene und erlebte Leere wieder mit Leben und Lebendigkeit zu füllen. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf die Trauerbegleitung der Geschwisterkinder.

Termin: 11. November (Freitag) - 13. November (Sonntag) 2022

Die Anreise ist am Freitag ab 14 Uhr möglich, die Gruppe startet mit dem gemeinsamen Abendessen um 18 Uhr und endet am Sonntag um ca. 15 Uhr.

Zielgruppe: verwaiste Eltern und Geschwisterkinder (deren Kind bzw. Geschwisterkind an einer onkologischen Erkrankung verstorben ist)

Gruppengröße: 3 bis 6 Familien

Für die Eltern: Ausdruck über das Gespräch und über Aktivität (z.B. Austausch in der Gruppe, Spaziergang zum See, kreativer Ausdruck), freie Zeit zum Spielen, Nachdenken und Entspannen

Für die Geschwisterkinder: ein speziell auf das Alter der Kinder und Jugendlichen abgestimmtes Programm

Leitung: Mag. Christa Stöllinger (Klinische- und Gesundheitspsychologin & Psychotherapeutin) und Martina Weber, M.Sc. (Klinische Psychologin & therapeutische Leitung der Sonneninsel)

Kosten: Die Kosten für das Programm werden von der Sonneninsel und ihren Kooperationspartnern (auch der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe) getragen.

Anmeldung: Bitte direkt bei der Sonneninsel per E-Mail (office@sonneninsel.at) oder Telefon (Tel. 06212/31001) bis 16. Oktober 2022 anmelden.

Veranstaltungsort: Sonneninsel in Seekirchen am Wallersee (www.sonneninsel.at)

Die Kosten für die Teilnahme an den Wochenenden (inklusive Übernachtung und Verpflegung) werden von der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe übernommen. An- und Abreisekosten sind von den TeilnehmerInnen selbst zu entrichten.