Zurück

19.05.2011

28 Stunden Volleyball non-stop am Kollegium Kalksburg


Volleyball-Marathon zugunsten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe

Wien, 19. Mai 2011: Von Freitag, den 20. Mai um 8.00 Uhr bis Samstag, den 21. Mai um 12.00 Uhr wird am Gymnasium des Kollegiums Kalksburg non-stop Volleyball gespielt. 75 SchülerInnen beteiligen sich am 28-Stunden-Volleyball-Marathon zugunsten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe.

Die in die Charity-Aktion involvierten SchülerInnen kommen aus den 3. bis 7. Klassen des Gymnasiums. Insgesamt werden 28 Stunden non-stop gespielt – mit acht SpielerInnen pro Spiel und insgesamt 224 Einzelspiel-Stunden.  Das große Ziel der Jugendlichen ist, mit sportlichem Teamgeist, Spendenboxen, Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken, sowie großzügigen Sponsoren möglichst viel Geld für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe zu sammeln.

Der Schüler und Organisator Sebastian Jarosch (7a.) ist von der Idee des Marathons begeistert: “Für mich und meine Kollegen und Kolleginnen ist es eine tolle Sache, mit unserem persönlichen Einsatz Gleichaltrigen, die an Krebs erkrankt sind, helfen zu können“.
 
Der Volleyball-Marathon findet am Campus des Kollegiums Kalksburg, Promenadeweg 3,
1230 Wien, statt. Tagsüber wird am Outdoor-Volleyballplatz gespielt, in der Nacht finden die Spiele im Festsaal statt. UnterstützerInnen und Fans werden am Freitag von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr und am Samstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr an einem Würstelstand mit Essen und Trinken gut versorgt.

Das Gymnasium des Kollegiums Kalksburg ist eine Schule in der Trägerschaft der "Vereinigung von Ordensschulen" mit über 450 SchülerInnen in 21 AHS-Klassen. Fremdsprachen, moderne Kommunikation und ein hohes Maß an Fachwissen stehen dabei im Mittelpunkt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei aber auch auf jene Werte gelegt, die das Wesen einer katholischen Privatschule ausmachen: gelebtes Christentum und soziale Verantwortung mit Verständnis für Schwächere.

Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe (ÖKKH)
Die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe ist eine Interessensvertretung für krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. Der gemeinnützige Verein wurde 1988 als Dachverband von sechs regionalen Landesverbänden (Wien/Niederösterreich/Burgenland; Oberösterreich; Salzburg; Steiermark; Kärnten; Tirol/Vorarlberg/Südtirol) ins Leben gerufen. Besonderen Schwerpunkt legt die Organisation auf die Nachsorge und -betreuung krebskranker Kinder, Jugendlicher und deren Familien nach der Behandlung im Krankenhaus.
 

>> Download PDF